Wer kennt das nicht, mit den guten Vorsätzen zum Neuen Jahr….

ich habe mir diesmal hauptsächlich eines vorgenommen: Schone Deine Nerven. Hat echt auch super geklappt. Bis gestern. Lag wohl auch daran, dass mich seit Jahren zum ersten Mal wieder eine richtige Grippe erwischt hat, und ich viel zu schwach zum mich Aufregen bin…Aber gestern – des ewigen im Bett liegens müde- habe ich mal um 18.45h oder so in SWR aktuell geschaut. Ganz entspannt. Bis…. eine Reportage von einer Reporterin namens Sandra Biegger gezeigt wurde.

Thema war die afrikanische Schweinepest, deren Virus wohl die Wildschweine in sich tragen (können)  Erwiesen ist das noch nicht. Weil es keinen Impfstoff gibt, sieht der Bauernverband Rheinland Pfalz nur EINE Lösung: um das Ansteckungsrisiko zu minimieren, sollen mehr Wildschweine geschossen werden.

Nach Informationen von ‚Experten‘ könnten unsere heimischen Wildschweine die Erreger aufnehmen, beispielsweise indem sie Wurstreste fressen, und dann unsere Hausschweine mit dem Virus infizieren. (Nein, ich hab das auch nicht verstanden! Aber ich bin ja auch keine Expertin. Zumindest nicht so eine.)

Nach dieser Erklärung wird ein Schweinezuchtlandwirt eingeblendet. Reporterin Frau Biegger: Der Herr Uwe Bißbort ist sehr betroffen. Bei ihm dreht sich alles nur um seine Schweine, die sind sein Leben. 800 Sauen hat er in seinem Stall. Und 3 Eber.   Und dann wird Herr Bißbort eingeblendet. Streichelt eine seiner 800 Sauennasen und streut ein bisschen Heu über den Sauenkopf. Er sagt: ‚Da krieg ich Tränen in die Augen, wenn ich daran denke. Wenn sich nur eine Sau infiziert, müssen alle Sauen getötet werden. Alle. Und die 3 Eber, mit denen bin ich quasi auf Du und Du. Die folgen mir wie die Hunde.

Und dann kommt der Schwenk auf die Sauen: ALLE in Kastenständen. Können sich keinen Meter vor oder zurück bewegen. Eine Muttersau mit Ferkeln. Die Ferkel liegen in einer kleinen Box neben dem Kastenstand, in dem die Mutter liegt.

Ja Mensch Herr Bißbort, das nenn ich wahre Tierliebe. Und klar, wär ja zu traurig, wenn die sich infizieren. Von den Wildschweinen draussen. Das Wort draussen kennen Ihre Tiere gar nicht. Nicht gesehen, nicht gefühlt. Wie bitte sollen die Viren denn von den Wildschweinen in ihren klinisch reinen Schweinestall kommen? Die sterben schon vor Entsetzen an der Eingangstür. Und haben Sie schon mal davon gehört, dass das Halten von Schweinen in Kastenständen Tierquälerei und Tierleid bedeutet?

Und Frau Biegger vom SWR: wissen Sie eigentlich, was Sie da erzählt haben, in Ihrer Reportage? Mal drüber nachgedacht? Bevor der SWR so etwas unter das Volk streut. Das ist schwach. So was von schwach! (und nein, ich schreibe nicht, es ist schwachsinnig, obwohl ich das zugegebenermassen gerne täte). Da interviewen Sie einen Landwirt, der seine Tiere gegen jegliche Artgerechtheit hält und bedauern den dann vielleicht auch noch? Warum recherchieren Sie nicht lieber darüber, wie man überhaupt mal die Verbreitung des Virus stoppen könnte, und in welcher Form es denn generell vorhanden ist. Und warum es in WURSTRESTEN vorkommen soll. Wurstresten, die von Menschen in den Wald geworfen wurden? Deren größter Anteil vorher (vor dem in den Wald werfen) von Menschen gegessen wurde. Ja mei, haben denn jetzt die Menschen in Rheinland Pfalz alle das afrikanische Schweinepest Virus in sich? Müssen die jetzt auch vermehrt zum Abschuß freigegeben werden? Und warum, Frau Biegger, verlieren Sie kein Wort darüber, wie die Tiere von dem Herr Bißbort gehalten werden? Und wie das denn übereinstimmen kann  mit dem ‚ach die Tiere sind einfach mein Leben‘ und der gezeigten Einpferchhaltung. Keine Luft, keine Sonne, keine Bewegung. Schon von Ferkelleben an. Das nenn ich mal Emphatie! Kommt halt immer drauf an, auf welcher Seite man steht.

Und wie ist denn das Virus in die Wurst gekommen? Müssen jetzt vielleicht die Massenwurstproduzenten dafür grade stehen. Ach nee, vergessen Sie das, DIE können ja nie für irgendwas und sind es nie gewesen! Also, wenn ich nicht schon seit Jahren vegetarisch leben würde, dann würde ich mir jetzt gerne die Wurst vom Brot nehmen lassen.

…und für den Fall, dass Sie sich das Video aus SWR aktuell gerne selber mal anschauen möchten (weil ich könnte mir das ja auch alles nur ausgedacht haben) kommt hier der Link: swrmediathek.de/player.htm?show=82122400-f24d-11e7-a5ff-005056a12b4c

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s